Boxspring Betten – der neue, luxuriöse Schlafkomfort

Boxspringbetten sind das neue „Must Have“ im Schlafzimmer. Trendsetter haben schon ein solches Bettsystem, der Rest spricht darüber oder plant die Anschaffung. Wie die meisten Trends, stammt auch dieser aus den USA. Schon auf der Titanic waren die Kabinen der „First class“ mit Boxspringbetten ausgestattet.


Was bedeutet Boxspring eigentlich?

Es handelt sich um ein Schlafsystem, bei dem ein gefedertes Untergestell mit einem Rahmen aus Massivholz die Basis bildet.  Auf dem Boxspring („Kiste mit Federn“) liegen eine – meist sehr hohe – Matratze und je nach Variante noch ein zusätzlicher Topper auf. Der Lattenrost entfällt.

Formesse Spannbettücher - Boxspring-Definitionen


Die Topperauflage

Das Sahnehäubchen auf Boxspring Betten ist die sogenannte Topperauflage. Die Auswahl an diesen Auflagen ist enorm: von Kamelhaar über Latex bis zu Kaltschaum – in Varianten für Sommer oder Winter –  hier findet sich für jeden Geschmack das Passende.


Separat verstellbare Kopf- und Fussteile

Eine weitere Komfortvariante bieten Systeme mit getrennt höhenverstellbaren Kopf- und Fußteilen bei Doppelbetten. Zusammen mit der wahlweise dicken oder dünnen, warmen oder kühlenden Topperauflage kann sich jeder auf seiner Seite gemütlich einrichten.


Unser Beitragsbild

Der Querschnitt auf unserem Beitragsbild verdeutlicht den typischen Aufbau eines Boxspringbettes: Es besteht aus einem gefederten Untergestell, der darauf liegenden Federkernmatratze und einem abschließenden Topper. Im Foto wird das Philrouge-EOS-Programm des Herstellers DOC dargestellt, der uns das Bildmaterial freundlicherweise zu Verfügung gestellt hat.


Vorteile von Boxspringsystemen

Mal abgesehen davon, dass man sich in einem Boxspringbett fast schon königlich gebettet fühlt, finden sich natürlich noch weitere Vorteile dieses Systems:

Zum einen ist da die Komforthöhe, die das Aus- und Einsteigen erleichtert und für jede Seite individuell angepasst werden kann. Weiterhin bieten diese Systeme eine gleichbleibende Unterstützung über die gesamte Liegefläche hinweg.

Zusätzlich bieten Boxspringbetten ein großes Plus im Bereich Hygiene:
Durch den leicht abnehmbaren Topper kann das Bett sehr einfach ausgelüftet werden. Je nach Waschbarkeit des Toppers, können auch Allergene ausreichend in der Maschine zerstört werden.

Kleiner Tipp: Topper können gut auch mit auf Reisen genommen werden, um den Ekelfaktor vor fremden Hotelzimmermatratzen etwas zu dämmen….was ein bisschen Übergepäck sicher wert ist. ;o)

Und natürlich müssen auch die ungeahnten Gestaltungsmöglichkeiten erwähnt werden: Ob der Rahmen aus Natur- oder Edelholz bestehen bleibt, mit Leder, Samt oder Stoff in unzähligen Farbvarianten bezogen wird oder weiche Polsterelemente enthält und am Ende noch mit Bling Bling verziert wird –  hier ist der Fantasie wirklich keine Grenzen gesetzt!

Aufgrund der unterschiedlichen Möglichkeiten und der Vielfältigkeit verschiedener Boxspring – Systeme, stellt die Suche nach den passenden Laken oft eine Herausforderung dar.


Tipps beim Kauf

  • Testen Sie das Bett (ohne Schuhe und Jacke) mind. 15 Minuten in allen Hauptschlaflagen. Beachten Sie dabei insbesondere das Einsinkverhalten im Schulterbereich, die Stützfaktoren im Lenden-/Tallienbereich sowie ausreichende Länge & Breite des Bettes.
  • Achten Sie bei Rücken- oder Wirbelproblemen auf das oft sehr unterschiedliche Schwingverhalten der Betten beim Drehen und Ein- und Aussteigen.
  • Neben den optischen Kriterien sind auch die Materialien und deren Austausch- und Pflegemöglichkeiten sehr wichtig. Beim Kauf unbedingt auch die Platzverhältnisse in Ihrem Schlafzimmer prüfen.
  • Bei Doppelbetten sollte sich unbedingt jeder Schläfer einzeln beraten lassen. Boxspringbetten können auf beiden Seiten optimal und individuell angepasst werden.
  • Gehen Sie nicht später als 17:30 Uhr oder müde und erschöpft zum Probeliegen: ansonsten finden Sie alles super.
  • Viele Bettenfachgeschäfte bieten das Probeschlafen auf Matratzensystemen über mehrere Nächte an. Lassen Sie sich beraten!

Wussten Sie schon…

… dass sich Schlafprobleme durch die Anforderungen unserer Leistungsgesellschaft immer mehr zu einer Volkskrankheit entwickeln? Aus diesem Grund lohnt sich die Investition in eine gesunde, auf Ihre Bedürfnisse angepasste Schlafumgebung immer mehr. Schließlich verbringen wir insgesamt 1/3 unseres Lebens im Bett!



Das könnte sie auch interessieren