Kein Pilling – wie geht das?

Wir kennen alle die kleinen Knötchen, an denen wir uns bei minderwertigen Bettlaken die Haut aufrauen oder die unserer Kleidung einen unschönen „Look“ verpassen. Die Knötchen gibt es bei uns nicht!

Die Kombination unterschiedlicher Materialeigenschaften und Veredelungsschritte führt dazu, dass unsere Produkte sehr lange sehr gut aussehen. 

Vor allem herausstehenden Faserenden sind für die Entstehung kleiner  Knötchen auf dem Stoff, das sogenannte Pilling, verantwortlich. Denn diese Faserenden bilden eine Angriffsfläche für Reibung. Durch die Reibung werden die Faserenden weiter herausgezogen und zu Knötchen verdreht.
Die Reibung auf einem Spannbettlaken ist natürlich im Gegensatz zu einem Kleidungsstück recht hoch.

Wir tun alles dafür, diese Faserenden und Angriffsflächen auf minimalem Niveau zu halten. Und das Ergebnis ist sehr zufriedenstellend. Folgende Materialen, Verarbeitungsprozesse und Veredelungsschritte unserer Produkte schließen in Ihrer Kombination Pilling letztendlich aus:

Wo möchten Sie kaufen?

Mit qualifizierter Beratung bei einem autorisierten Fachhändler

Gleich online bestellen

* Aktuell ist ist es nicht möglich den Lagerbestand einzelner Händler abzurufen. Wir bitten um Verständnis.